Seit 1998 arbeitete ich für historische Fernsehdokumentationen, anfangs bei der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte (Prof. Guido Knopp), später auch für verschiedene ARD-Anstalten. Zudem erstelle ich Magazinbeiträge zu diversen Themenbereichen. 2004 wurde mein Buch über Displaced Persons „Die Zeit der Polendörfer“ veröffentlicht. Seit 2010 gehöre ich zu den “Histonauten”, einer Gesellschaft zur Vermittlung von Geschichte.

Studium

  • 1993-2000 Universität Hamburg: Geschichtswissenschaft (M.A.), Medienkultur und Neuere Deutsche Literatur
  • 1995/1996, University of Birmingham / England, School of History
  • Magisterarbeit: „Displaced Persons in Amt Windheim zu Lahde und ihre Wahrnehmung durch die deutsche Bevölkerung 1945-1949“

Fortbildungen / Qualifikation:

  • Seminar „Dramaturgie im Dokumentarischen“, Gregor Alexander Heussen, 10/2011
  • Seminar „Beiträge im Fernsehen – Erzählen zum Bild“, Dr. R. Breuer, WDR, 9/2002
  • Sprecherziehung bei Liane Streblow, WDR, 10/2001bis 3/2002
  • Seminar „Videoreporter“, Markus Gerlach und Dirk Schraeder, ZFP, 11/2001
  • Interviewtraining, ZDF, 5/1998.

Medienkompetenz:

2017

  • Buch und Regie für die historische Dokumentation „Walter Ulbricht – Das Doppelleben des DDR-Diktators“ (AT, ZDF History, voraussichtlich Herbst 2017)

2016

  • Co-Autorin der SWR-Produktion „Stammheim – Die RAF vor Gericht“ (AT, ARD, voraussichtlich April 2017)
  • Recherchen zum Thema „1968 und die Folgen“
  • Recherche für die NDR-Produktion „Ein Foto erzählt Geschichte: Ronald Schill und Ole von Beust“ (AT, NDR, voraussichtlich Januar 2017)
  • Buch und Regie für die historische Dokumentation „Die zwei Leben des Helmut Schmidt“ (ZDF History 2016)

2015

  • Buch und Regie für die historische Dokumentation „Das Erbe der Nazis – Die Täter sind unter uns“ (ZDF info)
  • Recherche und Beratung für eine Ausstellung zum Thema „Polnische Displaced Persons“ (im Auftrag vom LWL-Industriemuseum und Porta Polonica)
  • Buch und Regie für die historische Dokumentation „Helmut Kohl – Triumph und Tragödie“ (ZDF History)

2014

  • „Im Maschinenraum des Krieges – Ingolstadt zwischen 1914 und 1918“, Website für das Bayerische Armeemuseum und die Stadt Ingolstadt zum Ersten Weltkrieg (Histonauten)
  • Buch und Regie für die historische Dokumentation „Geheimakte Honecker“ (ZDF History). Erstmals haben zu der späten Sendezeit über 2 Mio. Zuschauer für eine Rekord-Einschaltquote auf diesem Sendeplatz gesorgt.
  • Recherche und Zusammenstellung der Themen für eine Website zum Ersten Weltkrieg in Ingolstadt
  • Buch und Regie für die Reportage „Gutes Salz, böses Salz“ (3sat, Wissenschaft am Donnerstag)

2013

  • Co-Realisation der Sendung „In unserem Essen versteckt“ (ZDF Terra Xpress), in der es um Jod in unserer Nahrung geht
  • Planungen und Recherchen für eine Museums- und Reise-App zum Thema „Alpenkrieg“
  • Recherche Bildmaterial für eine belgische TV-Dokumentation mit dem Titel “Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes” (AT)
  • Verhandlungen und Reisen in Sachen Erster Weltkrieg (Histonauten)

2012

  • Gemeinsam mit den Histonauten Entwicklung eines Webportals für den Außenauftritt der Bundesrepublik Deutschland zur 100jährigen Erinnerung an den Ersten Weltkrieg im Auftrag des Auswärtigen Amtes
  • Autorin und Realisatorin der historischen Dokumentation “Hamburg – Mein Hafen” (AT), Teil 2, für den NDR. Voraussichtliche Ausstrahlung April 2013
  • Wissenschaftliche Beratung des polnisch-deutschen Jugendprojektes “Religionen im Wandel”, unterstützt von der Stiftung EVZ und der Universität Frankfurt
  • Erstellung der Texte für eine neugestaltete Website der Renate-Szlovak-Stiftung (noch nicht online)
  • Autorin von Beiträgen für das ZDF-Magazin “Terra Xpress” (sonntags 18:30 Uhr, Moderation: Dirk Steffens)
  • Producerin in zweimonatiger Vertretung bei ECO-Media TV-Produktionen GmbH in Hamburg.
  • Themenrecherche für das Geschichtsmagazin “History Now” (ProSieben)
  • Histonauten-Projektleiterin für Museumskonzepte zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs in 2014 (App-basierte Mulitmediaanwendungen)

2011

  • Autorin und Regisseurin der ZDF-History Sendung „Tsunami – Die Todeswelle“.
  • Überarbeitung eines englischen Exposés zum Thema “The First War of the Machines” für die Präsentation auf der MIPCOMM in Cannes (Oktober 2011) im Auftrag der Firma Moers Media.
  • Recherche und Beratung der künstlerischen Abteilung für den ZDF-Spielfilm „Ein weites Herz“ (AT) über das Leben der Isa Vermehren im Auftrag der Produktionsfirma Network Movie.
  • Entwicklung und Produktion einer Pilotsendung des Geschichtsmagazins „History Now“ für Pro Sieben (Oktober 2011)

2010

  • Recherche von Inhalten und Zeitzeugen für die dreiteilige ARD-Dokumentation „Wir Deutschen Reiseweltmeister“ (Juli 2011) im Auftrag von ECO Media
  • Recherche von Inhalten und Zeitzeugen für die 90minütige ARD-Dokumentation „Mein neues Deutschland“ (3. Oktober 2011)im Auftrag von Cinecentrum
  • Eintritt in die GbR „Histonauten“, ein Netzwerk von Kulturschaffenden (Oktober)
  • Mitarbeit an der Internationalen Wanderausstellung „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“ (ab Sommer 2010); Verwendung von Teilaspekten aus meiner Publikation „Die Zeit der Polendörfer“ (Petershagen, 2004)
  • Im Auftrag von doc.station Medienproduktionen Recherche für das Dokudrama „Eichmanns Ende – Liebe, Verrat, Tod“ (ARD, 2010)
  • Dozentin bei „die medienakademie“, Hamburg. Fach: „Recherche und publizistische Arbeitstechniken“ für angehende TV-Producer und Sportjournalisten/-manager

2009

  • Im Auftrag der Cinecentrum GmbH Leiterin der Archivmaterialrecherche für den ZDF-Dreiteiler „Die Bombe“ mit Claus Kleber (Sendetermin: Juli 2009)
  • Fortlaufend Themenentwicklungen für TV-Dokumentationen

2008

  • Im Auftrag der Cinecentrum GMBH und Beckground TV Produktion fachliche Beratung und Recherche des Bild- und Tonmaterials für eine Dokumentation zum Thema „Helmut Schmidt – Mein Jahrhundert“ (ARD, Dezember 2008)
  • Themenentwicklung für doc.station, Hamburg (Themen u.a. Norddeutsche Unternehmerfamilien, Flüchtlinge in Portugal, Spionage, Stasi, Wiedervereinigung)

2007

  • Im Auftrag der Cinecentrum und ECO Media Recherche des Bild- und Tonmaterials für eine Dokumentation über „Joschka Fischer“ (ZDF 2008)
  • Seit 2006 Ahnenforschung mit Mariele Millowitsch und Walter Sittler für die Dokumentation „Auf der Spur meiner Ahnen“ (ZDF 2007)

2006

  • Freie Mitarbeit an historischen TV-Dokumentationen für die Produktionsfirma doc.station u.a. zu den Themen Unternehmerfamilien Norddeutschlands (Norddeutsche Dynastien, Dreiteiler, NDR 2009), Jüdische Familien Europas (Arte), Erster Weltkrieg und Deserteure im Zweiten Weltkrieg
  • Freie Mitarbeit im Fachbereich Alte Geschichte der Universität Hamburg. Herstellung einer Lern-DVD für Gymnasiasten zum Thema „Römer und Germanen“ (Exposé, Drehbuch, Dreh und Schnitt), seit 2005

2005

  • Dokumentaristin für die dreiteilige nationale und internationale Fernsehdokumentation „Göring – Eine Karriere“ (ZDF, März 2006, Autor: Jörg Müllner). Umfassende Recherche und Koordination, Interviewdreh mit Zeitzeugen und Fachberatern, Neudrehs begleitet, szenische Neudrehs entwickelt

2004

  • Buchveröffentlichung „Die Zeit der Polendörfer“ und Vorträge
  • Freie Mitarbeit in der PR-Agentur „Gesellschaft für Europäische Kommunikation“, Hamburg
  • Freie Autorin für das NDR-Magazin DAS!, Aktuelle Schaubude und an der Universität Hamburg (seit 2003)

2003

  • Freie Mitarbeit im Fachbereich Alte Geschichte der Universität Hamburg. Autorin und Producerin bei der medialen Aufarbeitung für den Nachbau eines spätantiken römischen Kriegsschiffes.
  • Rechercheurin und fachliche Beraterin für die dreiteilige Dokumentation „Der Bombenkrieg“ (ARD, Juni 2004) und “Die Geschichte Norddeutschlands” (NDR, Nov./Dez. 2005)

2001

  • Freie Mitarbeit für den WDR in Aachen und Köln: Autorin für Berichte und Reportagen im Lokalfernsehen und -radio zu unterschiedlichen Themen, hauptsächlich aus den Bereichen Geschichte, Medizin und Soziales; Producerin für das Politmagazin „Polis“ mit Marion von Haaren (bis Frühjahr 2003)
  • Hospitanz im WDR-Studio Aachen
  • Hospitanz im ZDF-Landesstudio Hamburg

1999

  • Freie Mitarbeit für die ZDF-Zeitgeschichte in Mainz. Neben allgemeiner Recherche und Archivrecherche führte ich zahlreiche Interviews im so genannten „Jahrhundertbus“ (seit 1998)

1998

  • Hospitanz in der ZDF-Senderedaktion Zeitgeschichte in Mainz
  • Mitarbeit in der PR-Agentur „Gesellschaft für Europäische Kommunikation“ in Hamburg (seit 1997)

1997

  • Übersetzung und Kürzung englischer Dokumentarfilme für den NDR als Projektseminar der Universität Hamburg (seit 1996)

1996

  • Praktikum beim NDR-Studio Vorpommern/Greifswald
  • Erstellung eines Video-Documentary an der University of Birmingham unter Anleitung der BBC

Aktuell

  • Recherche und Entwicklung von Themen für historische TV-Dokumentationen
  • Interviews mit den letzten Holocaust-Überlebenden
  • Historische Dokumentationen für den Sendeplatz ZDF History und ZDF info
  • Endfertigung meines zweiten Buches über Displaced Persons

Veröffentlichung

Die Zeit der Polendörfer

Die Zeit der Polendörfer

Historisches Jahrbuch Petershagen Band 3 / 2004

Zur Hinterlassenschaft des „Dritten Reiches” und des Zweiten Weltkrieges gehörten allein in den drei Westzonen etwa 7 Millionen „Displaced Persons” (DPs), ehemalige Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen insbesondere aus den osteuropäischen Ländern. Die Unterbringung dieser DPs führte zu nicht unerheblichen Schwierigkeiten. Das DP-Lager im Amt Windheim zu Lahde gehörte mit einer Höchstbelegung von zeitweise 16.800 Menschen zu den größten Sammellagern Westfalens. Infolge des Massenandranges mussten die DPs in acht von der Besatzungsmacht requirierten und von den Deutschen geräumten Dörfern untergebracht werden: in den von den Einheimischen so genannten „Polendörfern”. Sehr konkret und gleichsam aus der Sicht „von unten” kann die Autorin in der Konfrontation zwischen DPs und Einheimischen nachweisen, wie schnell die Deutschen – nicht zuletzt mit Hilfe der Westalliierten im Kalten Krieg – das Bewusstsein für die Verbrechen der Kriegszeit verdrängten. (Prof. Dr. Bernd Jürgen Wendt, Hamburg)

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Books on Demand GmbH; Auflage: 1 (Oktober 2004)
ISBN-10: 3833415592 und ISBN-13: 978-3833415593

Filmografie (Auswahl)

  • „Die zwei Leben des Helmut Schmidt“ (Buch und Regie – ZDF History 2016)
  • „Das Erbe der Nazis – Die Täter sind unter uns“ (Buch und Regie – ZDF info 2016)
  • „Helmut Kohl – Triumph und Tragödie“ (Buch und Regie – ZDF History 2015)
  • „Geheimakte Honecker“ (Buch und Regie – ZDF History 2014)
  • „Gutes Salz, böses Salz“ (Buch und Regie – 3sat Wissenschaft am Donnerstag 2014)
  • „In unserem Essen versteckt“ (Co-Realisatorin – ZDF Terra Xpress 2014)
  • „Hamburg – Mein Hafen“ (Recherche und Interviews – NDR 2013) Die zweiteilige Dokumentation erzählt die Geschichte des Hamburger Hafens aus den beiden Perspektiven „Arbeitswelt“ und „Vergnügen“. Ich habe u. a. Interviews mit einer Bardame, einer Prostituierten, einem Seefahrer, einem Seemannsdiakon, einem Quartiersmann und der Wasserschutzpolizei geführt.
  • Terra Xpress (Autorin, ZDF 2012/13)
  • Die Todeswelle – Tsunami 2004 (Autorin, Regisseurin – ZDF 2011)
  • Ein weites Herz – Das Leben der Isa Vermehren (wiss. Beratung – Spielfilm, ZDF)
  • History Now, Geschichtsmagazin (Entwicklung und Autorin – ProSieben 2011)
  • Wir Reiseweltmeister – vom Ostseestrand bis Indien (Recherche – ARD 2011)
  • Mein vereintes Deutschland (Recherche – 90Minüter, ARD 2011)
  • Adolf Eichmann – Liebe, Verrat, Tod (Recherche – 90Minüter, ARD 2010)
  • Die Bombe (Bildarchiv-Recherche – Dreiteiler, ZDF 2009)
  • Norddeutsche Dynastien (Recherche – Dreiteiler, NDR 2009)
  • Helmut Schmidt – Mein Jahrhundert (Recherche – ARD 2008)
  • Joschka – Eine Karriere (Recherche – ZDF 2008)
  • Mariele Millowitsch – Auf der Spur meiner Ahnen (Recherche und Drehbuch – ZDF 2007)
  • Walter Sittler – Auf der Spur meiner Ahnen (Recherche und Drehbuch – ZDF 2007) Die Familiengeschichte von Walter Sittler habe ich in Deutschland, Frankreich und Amerika recherchiert. Bei dieser umfangreichen Suche kamen viele Erkenntnisse zutage, die auch für die Familie ganz neu waren.
  • Göring – Eine Karriere (Entwicklung, Recherche, Interviews) – Dreiteiler, ZDF 2006; New York Festival 2007: World Medal in Gold; TV Festival Shanghai 2007: Magnolia Award in Gold)
  • Die Geschichte Norddeutschlands (Recherche – Sechsteiler, NDR 2005)
  • Der Bombenkrieg (Recherche – Dreiteiler, ARD 2004)
  • Der Bombenkrieg (Recherche und Interviews – ZDF 2003)
  • Die große Flucht (Recherche und Interviews – Zweiteiler, ZDF 2001)
  • Der Schock von Berlin (Recherche und Interviews – ZDF 1999)
  • Das Wunder von Berlin (Recherche und Interviews – ZDF 1999)
  • Kanzler (Recherche und Interviews – Fünfteiler, ZDF 1999)
  • Hitlers Krieger, Manstein (Recherche, ZDF 1999)
  • Hitlers Krieger, Die Diskussion (Recherche und Organisation ZDF 1999)
  • Unser Jahrhundert – Deutsche Schicksalstage (Recherche und Interviews – Neunteiler, ZDF 1999)
  • Recherche und Interviews für diverse Beiträge der Sendereihen „Damals“, „100 Jahre“ und „History“ (ZDF 1998)